x
  • APOD
  • APODI
  • About
  • How?
  • Method
  • Projekt NEO-NASA

    Herzlich willkommen zu unserem Webprojekt NEO-NASA!

    Im Zuge unseres Projekts haben wir eine interaktive Web-App erstellt, mit deren Hilfe Ihr Satelliten und ihre Flugbahn in Echtzeit verfolgen könnt. Dabei ist es Euch Möglich auch die zufünftigen und vergangenen Positionen herauszufinden. Wenn Ihr also schon immer einmal wissen wolltet was über Euch im Weltall alles so rumschwirrt: Viel Spaß mit Unserem Projekt!

    Wünschen Euch Lukas, Stefan und Andi!

    Get started



    APOD INFO

    Eine der beliebtesten Websites der NASA ist das Astronomy Picture of the Day. Tatsächlich ist diese Website eine der beliebtesten Websites aller Bundesbehörden. Es hat die Anziehungskraft eines Justin-Bieber-Videos. Dieser Endpunkt strukturiert die APOD-Bilder (Astronomy Picture of the Day) und zugehörigen Metadaten, sodass sie für andere Anwendungen wiederverwendet werden können.

    Unser Hintergundbild ändert sich also jeden Tag mit der Änderung des Astronomy Picture of the Day

    ABOUT

    Lagen Sie schon einmal auf der Couch rum und haben sich gefragt, was eigentlich rund um unseren Globus passiert? Wie sieht es dort aus? Wie viele Satelliten sind derzeit im Einsatz? Geistern sonst noch irgendwelche Objekte in der Nähe unserer Erde rum? Diese Fragen wollen wir aufgreifen und eine interaktive „Karte“ mit den von der Nasa bereitgestellten Informationen visuell darzustellen.

    HOW?

    Für die Statelliten verwenden wir eine von der NASA bereitgestellten API´s um die Positionn der jeweiligen Satelliten zu bestimmen. Dies funktiniert mit sogennannten TLE´s. Two Line Elements (TLE) weichen vom klassischen Parametersatz ab: Statt der großen Halbachse a geben sie die mittlere Winkelgeschwindigkeiten an. Sie legen die zeitabhängige Position eines Objekts durch die Uhrzeit und die mittlere Anomalie fest. Somit kann die Position der verschiednen Satelliten berechnet werden.


    Mehr über TLE's erfährst du hier.

    METHOD

    Für die Visualisierung der Daten und dem 3D Globus, haben wir uns für die Open-Source software Cesium entschieden. Cesium ist eine robuste, skalierbare und sichere Plattform für 3D-Geodaten. Man ladet Inhalte hoch und Cesium optimiert sie als 3D Tiles, hostet sie in der Cloud und streamt sie auf jedes Gerät.

    Für die Berechnung der TLE's haben wir satellite.js herangezogen. Eine Bibliothek, um die Satellitenausbreitung über TLEs im Web zu ermöglichen. Stallite.js stellt die für SGP4/SDP4-Berechnungen alle notwendigen Funktionen als aufrufbares Javascript bereit und bietet auch Funktionen für Koordinatentransformationen.